Wieviele wissen, wissen WIRKLICH, dass Sie Geistwesen sind?
Das Universum ist Ausdruck des Sündenfalls, der Trennung von GOTT,
die wir selbst mit einer Idee, der wir Glauben schenkten, verursacht haben (Auslöser des Urknalls).

Sein einziger Zweck ist es, uns zurückzugeleiten - einen anderen gibt es nicht.
Dieser Zweck wohnt allen und allem gleichermaßen inne.

Die Raumzeit ist die Trennung - die Materie, die symbolische Kraft des Geistes,
ihr Ergebnis UND die Brücke und das Tor zurück.
Materie ist naturgemäß lebendig. Nur deshalb ist es möglich, dass Sie "beseelt" werden kann.
Wäre die Raumzeit die Oberfläche eines Luftballons, dann wären Partikel z.B. kleine Löcher in dieser Oberfläche.
In dem Raum über und unter der Ballonoberfläche befindet sich der nicht-stoffliche spirituelle Raum.
Dieser ist letzten Endes eine unendliche Mannigfaltigkeit von unendlicher Intelligenz.
Nichts von dem, was wir hier kennen, existiert dort, nichteinmal die Mathematik.
In ihr liegt die treibende Kraft für ALLES und nichts anderes existiert.

Jede Inkarnation ist nur ein Irrpfad, motiviert vom Drang nach Trennung (von sich selbst -> Atomisierung) -
aus einem einzigen Grund, der Angst vor GOTT und SEINER bestrafung.
Es ist der Irrglaube, schuldig zu sein, WEIL wir uns von IHM getrennt haben!
Alles, was ER will ist uns zurückhaben, weil ER unsere Identität IST!

Die Quantenphysiker sind überwiegend blind vor lauter Mathematik.
Das allein beweisen die verzweifelten versuche, die Raumzeit zu quantisieren
oder das große Erstaunen über die Existenz von Gravitationswellen
oder ihr Glaube, dass es tatsächlich Lichtteilchen gebe.

Quantenhaft sind nur der Aufbau aller materieller Teilchen und Teilchenverbände
sowie alle Wechselwirkungen mit ihnen.
Die Raumzeit ist ein kontinuierliches, allseits gerichtetes Strömungsfeld mit mechanischen Eigenschaften.
Sie ist es, die der Materie überhaupt erst ihre Eigenschaften (Masse, Größe, Form) verleiht.



Wer das Universum verstehen will, muss es sich von beiden Seiten anschauen,
aus diesseitiger, physikalischer Persektive und aus jenseitiger spiritueller.
Man kommt nicht drum herum, wenn man sich dem Ganzen nähern will.

Ohne den Ansatz einer ewigen, immer dagewesenen Intelligenz wird man nichts erklären können
und zu keinem Ursprung finden, denn alles was ist, kommt aus uns selbst heraus.





How many know, really KNOW, that they are spirit-beings?
The universe is the expression of the Fall, the dissociation from GOD
we bred by an idea we believe to be true (Trigger of the Big Bang).

The universe' sole purpose is to guide us back - there is no other one.
This purpose is inherent in everyone and everything equally.

The space-time is the separation - the matter, the symbolic force of the spirit,
is the result AND the bridge and the gate back.
Matter is naturally alive. Only because of this it is possible that it can be ensouled.
If the space-time were the surface of a balloon, then particles would be, e.g., small holes in that surface.
In the space above and below of the surface of the balloon is the non-material spiritual space.
This is ultimately an infinite manifold of infinite intelligence.
None of what we know here exists there, not even the math.
In it lies the driving force for EVERYTHING and nothing else exists.

Every incarnation is an aberration motivated by the urge for separation (of one-self -> atomization) -
for a single reason, the fear of GOD and HIS punishment.
It is the misbelief to be guilty, BECAUSE we have seperated ourself from HIM!
Everything HE wants is to get us back, because HE IS our identity!

The quantum physicists are mostly blinded by lots of maths.
That alone is proved by the desperate attempts to quantize space-time
or the great astonishment about the existence of gravitation waves
or their belief that light are actually particles.

Quantized are only the structure of all material particles and particle assemblies
as well as all interactions with them.
Space-time is a continuous, in every direction vectored flow field with mechanical properties.
It is this that first gives matter its properties (mass, size, shape).



To understand the universe, one have to look at it from both sides,
from this physical persective and from the otherworldly spiritual one.
One can not get around it, if you want to approach the whole.

Without the approach of an eternal intelligence, one will not be able to explain anything
or to come to any origins, because everything that is, comes out of ourselves.




Carsten - The Bridge - Schippmann